Maillot de bain / Badeanzug

Ces derniers jours, il y a subitement eu plein de posts sur les blogs allemands de maillots de bain. Moi, j'avais fait le mien bien avant que cette "mode" ne démarre. J'ai dû avoir le nez :-)
Naomi fait de la danse contemporaine. Le prof a choisi cette année la chanson de Brigitte Bardot "La Madrague" pour le gala de fin d'année. Point de costumes assortis pour le groupe. Les consignes étaient : chacune doit venir en maillot de bain avec une serviette de plage. Comme nous n'étions plus parties en vacances à la mer depuis 3 ans, ses maillots de bain étaient trop petits. Et ceux que je trouvais dans le commerce ne me plaisaient pas. J'avais il y a plusieurs mois déjà acheté du tissu lycra, du tissu pour la doublure de maillot de bain et de l'élastique pour maillot de bain, mais je n'avais finalement jamais tenté. Et tant mieux. Je suis tout de même contente d'avoir entre temps acquis un peu plus d'expérience avant de me lancer dans ce maillot de bain. Coudre du lycra n'est pas hyper difficile en soi, ça glisse bien sûr un peu plus, mais en épinglant auparavant, ça va. Ce qui m'a posé quelques soucis, c'est les froufrous sur les fesses : là, les tissus glissaient beaucoup l'un sur l'autre et les froufrous se décalaient au lieu de passer sous le pied. Difficile du coup de coudre de manière uniforme et droite. Idem pour l'élastique (en plastique, donc on n'épingle pas auparavant...) qui renforce les coutures.

In den letzten Tagen gab es plötzlich eine ganze Menge Posts auf den Deutschen Blogs zum Thema Badeanzüge. Ich hatte meinen schon seit längerem genäht, bevor diese "Mode" unter Nähbegeisterte begonnen hat. Ich hatte halt einen guten Riecher :-)
Naomi macht zeitgenössischen Tanz (das ist nun eine wortwörtliche Übersetzung, keine Ahnung wie man das auf Deutsch sagt ?). Der Lehrer hat ein Lied von Brigitte Bardot, das von einem Stand in St Tropez spricht, für den Galaabend ausgewählt. Es gab keine einheitliche Kleidungen. Wir wurden nur aufgefordert, den Kleinen einen Badenanzug anzuziehen und ein Badetuch mitzubringen. Da wir seit 3 Jahren keine Sommerferien mehr hatten, waren alle Badeanzüge zu klein. Und die, die man in den Laden findet, gefielen mir nicht. Ich hatte mir vor einige Monate mal vorgenommen, sowas zu nähen und war somit ausgerüstet (lycra, Belag für Badeanzug, Gummiband für Badeanzug), hatte es aber nie umgesetzt. Und das war gut so. Ich bin froh, inzwischen noch an Näherfahrung gewonnen zu haben. Lycra zu nähen ist eigentlich nicht mega schwer, es rutscht natürlich mehr, aber wenn man vorher sorgfälltig feststeckt, ist es OK. An zwei Stellen hatte ich aber etwas Mühe : die erste Schwierigkeit waren die Rüschen am Po : durch das rutschige Material wollten die Rüschen nicht unter den Nähfuss und verrutschten gerne :-(. Ein ähnliches Problem gab es beim Nähen vom Gummiband : da er aus Kunststoff ist, konnte man ihn nicht feststecken und die Tendenz zum seitwärts abhauen zwingte mich sehr vorsichtig und langsam zu nähen.


Je me suis servie d'un patron de peek-a-boo. Vous savez (cf ICI) que je suis fâchée avec les patrons de peek-a-boo, ils taillent bien trop large. Alors j'ai fait un sacré mix de tailles pour y arriver : du 5 ans en largeur, du 6 ans au niveau des fesses et du 10 ans en longueur !!!

Ich habe ein Schnittmuster von peek-a-boo verwendet. Wie ich schon sagte (siehe HIER, Text nur auf Französisch, aber die Bilder sind selbstsprechend...), bin ich auf Kriegsfuss mit den SM von peek-a-boo, Die SM fallen viiiiiel zu weit aus. Also habe ich heftig die Grössen gemixt : Grösse 5 Jahre für die Breite, 6 Jahre für den Po und 10 Jahre für die Länge !!


Les photos ne rendent pas bien : le tissu est rose fushia-fluo, très très flashy. Elle a eu des remarques de tous les côtés parce que tout le monde trouvait son maillot de bain super beau. Et moi, j'étais super contente et un peu fière :-)
J'ai poussé le bouchon et je lui ai fait une fleur assortie pour les cheveux :-)

Die Bilder werden den Badeanzug nicht gerecht : der Stoff ist neon-fushia, extreeeem "flashy". Sie hat Unmengen von Bemerkungen erhalten, weil ihr Badeanzug einfach offensichtlich speziell war und sehr schön. Und ich war mega froh und stolz wie ein Oskar :-) (ganz abgesehen davon, dass sie ihn nach den ersten Anproben gar nicht mehr ausziehen wollte :-))
Und natürlich durfte die Blume für die Haaren nicht fehlen...


 

J'ai une de ces envies de lui croquer les fesses...
Ach.... ich könnte reinbeissen...


Voilà, on est prêtes pour les vacances !!
So, nun sind wir bereit und können ab in den Urlaub !!

 
Tissu : lycras de chez Toto Tissus et Self Tissus

Commentaires

  1. Fushia - schon der Farbname ist schöner als Pink. Die Pariser Mimi meiner kleinen Mademoiselle sagt es auch so...
    Der Badeanzug ist sehr schön. Ich habe es mir für diesen Sommer auch vorgenommen...
    Bon week-end!
    Astrid

    RépondreSupprimer
  2. Total schön, an Bademode habe ich mich bisher noch nicht ran getraut; muss ich unbedingt auch mal versuchen <3

    GGLG Nadine

    RépondreSupprimer
  3. bon, mon comm ne passe pas, je retente !
    je disais donc que c'etait superbe !
    bravo bravo !
    Sylvie

    RépondreSupprimer

Enregistrer un commentaire

Posts les plus consultés de ce blog

Mère & fille, les apparences, Kid5 (2) / Mutter & Tochter, das Erscheinungsbild, Kid5 (2)

Boho Panda (2) - Paul & Clara

Pour jouer